Sterbefall

Spätestens am dritten Werktag muss der Sterbefall dem Standesamt angezeigt werden. Sofern Sie einen Bestatter Ihrer Wahl beauftragen, wird dieser diesen Gang für Sie übernehmen. Sofern Sie es selbst erledigen wollen, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Heirats- oder Lebenspartnerschaftsurkunde des Verstorbenen
  • Sterbeurkunde (sofern der Verstorbene verwitwet war)
  • Totenschein (ausgestellt vom Arzt)
  • Personalausweis und Reisepass des Verstorbenen

Gegebenenfalls kann das Standesamt weitere Unterlagen fordern. Bei ausländischen Urkunden muss zusätzlich eine von einem in Deutschland beeidigten Übersetzer vorgenommene Übersetzung mit vorgelegt werden.

Kosten (Auszug)

Die Beurkundung eines inländischen Sterbefalles ist grundsätzlich gebührenfrei. Die Gebühr für Sterbeurkunden beträgt 12,00 Euro je Urkunde. Gerne stellen wir Ihnen auch internationale Urkunden aus.

Nachbeurkundungen von Sterbefällen im Ausland kosten 50,00 Euro. Die hierfür erforderlichen Unterlagen erfragen Sie bitte telefonisch bei uns.

Aktuelles

Information für Briefwähler

Ausgabe der Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen zur Stichwahl des Bürgermeisters am 03.03.2024 Die Wahlscheine werden bis Freitag, 01.03.2024, 15.00 Uhr, im Rathaus, Zimmer-Nr. 0.8 auf Antrag ausgestellt. Der Antragsteller soll sich des ihm übersandten Vordruckes...

Neue Regelungen für den Publikumsverkehr im Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ab Montag, den 26.02.2024 wird das Rathaus wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass vor einem Besuch (z. B. Verlängerung Personalausweis) weiterhin unbedingt eine Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail...

Bürgermeisterwahlen 2024

Gemeinde Weitramsdorf -Wahlamt- Bürgermeister wird für 6 Jahre gewählt Entgegen anderslautenden Äußerungen auf Wahlveranstaltungen wird der neue Bürgermeister für eine Amtszeit von 6 Jahren (Regelamtszeit) gewählt, weil die neue Amtszeit spätestens im März 2024 und...