Anradeln im Rodachtal lockte zahlreiche Teilnehmer trotz Aprilwetter

Rodachtal, 29. April 2019 – Das launische Aprilwetter spielte doch noch mit beim alljährlichen
Anradeln im Rodachtal! Rund 80 gut gelaunte und wetterfeste RadlerInnen fanden sich am 28.
April an der ThermeNatur in Bad Rodach am Start ein. Zur Auswahl standen Streckenlängen
von 20, 40 und erstmalig 60 Kilometern. Diese neue Distanz erwies sich als echter Renner,
denn fast die Hälfte aller Radfahrer wählte die lange Route! Der wohlverdiente Lohn für die Mühen
wartete dann am Ziel in Bad Rodach: Gutscheine für die Thermen Bad Colberg und Bad
Rodach, Radlermassagen, Musik von den Walburtaler Musikanten und natürlich fränkischkulinarische
Genüsse.

Mit am Start das hoch motivierte und sichtlich vergnügte Team um den Schirmherren, Coburgs
Landrat Sebastian Straubel mit den Bürgermeistern Tobias Ehrlicher, Martin Finzel, Sven Gregor,
Christopher Other, Werner Hanke sowie von der Stadt Heldburg mit dabei Volker König
und Silvan Zapf.

Veranstaltet wurde das Radlerevent wieder gemeinschaftlich von der Stadt Bad Rodach, dem
ADFC Kreisverband Coburg, der ThermeNatur Bad Rodach, der Median Thüringens Terrassentherme
Bad Colberg und der Initiative Rodachtal.
Für den reibungslosen Ablauf und die Versorgung der Radler sorgten viele fleißige Helfer von
Veranstaltern, Vereinen und Institutionen: ADFC Coburg, ADFC Suhl, SV Eintracht Heldburg,
Backhausfreunde Streufdorf, Bauhof Heldburg, Feuerwehr Heldburg, Feuerwehr Bad Rodach,
BRK Bad Rodach, Bauhof Bad Rodach und Kirchenvorstand Kirchengemeinde Breitenau.

Dieses Jahr wird es erstmalig auch zum Saisonabschluss eine gemeinsame Fahrradtour geben:
„abgeradelt“ wird am 29. September in Neundorf, Gemeinde Weitramsdorf mit Unterstützung
des dortigen Radclubs!

Anradeln 2019
Motiv: Anradeln 2019 – Coburgs Landrat Sebastian Straubel mit sportlichem Team, darunter einige Bürgermeister der Initiative Rodachtal. Bildautor: Initiative Rodachtal e.V.